Technische Sicherheitseinrichtung TSE für Kassen - Cash1-GASTRO

... das starke Kassensystem für Ihren Gastrobetrieb
Cash1-GASTRO
... perfekt für Ihren Gastrobetrieb
Direkt zum Seiteninhalt
2020 - Pflichten für Kassensysteme
Wir erklären Ihnen hier, was Sie beim Einsatz eines Kassensystems
ab 2020 wissen sollten und einhalten müssen.

Technische Sicherheitseinrichtung

Ab 2020 eine Kasse ohne TSE?
FATAL !
Ab dem 01.01.2020 wird der Fiskus bei einer Prüfung
die ordnungsgemäße Verwendung
des Kassensystems und deren technische Sicherheitseinrichtung prüfen.
Ein Beispiel:
Ab Februar 2020 verwendet ein Gastronom eine nicht ordnungsgemäße Kasse in seinem Restaurant.
Bei einer unangemeldeten Kassennachschau wird dies beobachtet und dokumentiert.
Das Finanzamt kann dies nun beanstanden und eine Geldbuße bis zu 25.000 € festsetzen!
Cash1_GASTRO Tipp:  Eventuell bis zu 25.000 € riskieren? Wozu?
Und falls die Strafe auch geringer ausfällt: Es dürfte definitiv viel günstiger sein, ein Cash1-GASTRO Kassensystem mit TSE einzusetzen.


Belegausgabepflicht

Ab 2020 kein Beleg?
FATAL !
Ab dem 01.01.2020 gilt die Belegausgabeplicht.
In Papierform oder elektronisch.

Der Gast muss den Beleg nicht mitnehmen,
aber Sie haben ihn unbedingt auszustellen!
Ein Beispiel:
Ab Januar 2020 erzeugt ein Kellner für einen Verkauf keine Rechnung auf Papier oder elektronisch heraus.
Bei einer unangemeldeten Kassennachschau wird dies beobachtet und dokumentiert.
Das Finanzamt kann dies nun beanstanden und eine Geldbuße bis zu 25.000 € festsetzen!
Cash1_GASTRO Tipp:
Bonabschaltung? Ohne Beleg? Nur eine Zwischensummenrechnung?
Mit so etwas können Sie ab 2020 schnell "in Teufels Küche" kommen und hart mit bis zu 25.000 € betraft werden. Instruieren und schulen Sie unbedingt Ihre Mitarbeiter und Angestellten.

Übrigens: Lassen Sie sich von der Belegausgabepflicht befreien. Beantragen Sie das bei Ihrem Finanzamt. Befragen Sie hierzu Ihren Steuerberater.



Meldepflicht beim Finanzamt

Zum 31.01.2020
Kasse beim Finanzamt nicht gemeldet?
FATAL !
Spätestens am 31.01.2020 muss das Finanzamt wissen,
was für eine Art Kasse (und wieviele davon) Sie einsetzen
und welche TSE (zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung)
verwendet wird.
Bei Änderungen wie Ausserbetriebnahme oder Neuanschaffung muss dies innerhalb eines Monatsfrist gemeldet werden.

Kurze Frage:
Überlegen Sie doch mal, was Sie in Kürze dem Finanzamt melden:  
Konformes Kassensystem
oder eine "Aufforderung zur Geldbuße"?
Cash1-GASTRO Tipp:
Cash1-GASTRO Kunden mit aktuellem Update und zertifizierter TSE melden zum 31.1.2020 ein konformes Kassensystem ans Finanzamt.



Cash1-GASTRO mit zertifizierter TSE.

Kassengesetz. Kassenrichtlinie. Kassennachschau. Finanzamtkonform.

Andere Gastrobetriebe stehen nun wieder vor einem kompletten Kassenneukauf.

Und Sie als Gastronom bei
Cash1-GASTRO?
Brauchen nur ein Update und eine TSE anschließen.



Cash1-GASTRO Nutzer
haben es wieder einmal gut:

Auch die neuesten gesetzlichen Vorgaben
für 2020 und danach
werden im Kassensystem umgesetzt.
Wo andere Betriebe das Kassensystem mittlerweile schon zum 3 mal komplett (2010/2016/2020) austauschen müssen..., haben Sie:

Keine komplettes Neusystem, keine Neueingewöhnung, keine langen Schulungen,
Sie können die vorhandene Hardware weiternutzen.
Und das bereits über die GDPdU ab 2010, die GoBD ab 2014, das Kassengesetz ab 2016 und die Kassennachschau ab 2018.

Das war und ist Investitionssicherheit über viele Jahre.

Zufrieden mit Cash1-GASTRO:

    • Zufriedene Gastronomen, die den Mitarbeiterbetrieb und jedweden Bericht einfach und schnell kontrollieren können.

    • Zufriedene Steuerberater, die detaillierte Berichte mit leicht zu buchenden Kennzahlen erhalten.

    • Zufriedene Betriebsprüfer, die die gewünschte Daten in Minutenschnelle erhalten und sich auf das Kassensystem Cash1-GASTRO stets verlassen können.



Zurück zum Seiteninhalt